Neuseeland

Neuseeland

Verbringe deinen Auslandsaufenthalt im atemberaubenden Neuseeland. Neuseeland ist ein faszinierendes Land im Pazifischen Ozean und bietet eine ausgezeichnete Schulbildung, freundliche Menschen und eine überwältigende Natur. Dadurch, dass Neuseeland landschaftlich so vielfältig ist, hast du die Möglichkeit, Ausflüge an die Küste, in den Regenwald oder die Wüste zu machen und die volle Schönheit des Landes kennenzulernen. Neuseeland ist das richtige Land für dich, wenn du Vielfalt liebst und gerne verschiedene Sachen ausprobieren möchtest – du kannst z.B. Skifahren gehen, wandern oder einfach nur das Strandleben genießen. Freue dich auf einen erlebnisreichen und spannenden High School-Aufenthalt in einem der schönsten Länder der Welt.

Anzahl der Schulen
145
Schularten

Warum eine High School in Neuseeland besuchen?

Viele Schulen haben in den letzten Jahren eigene Outdoor Education Programme entwickelt, die zum einen darauf abzielen, den Schülern die Natur als solches näher zu bringen, sie aber auch durch die Bewältigung von auftretenden schwierigen Situationen in Teamfähigkeit und Selbstvertrauen zu schulen. Gerade für mitteleuropäische Schüler, die aus Großstädten kommen, eröffnen sich hier sehr gute Möglichkeiten, andere Zugänge zur Natur und zu sich selbst zu erkunden. Vor über 10 Jahren haben sich einige Schulen zu einem speziellen Outdoor Education Verbund (ODENZ) zusammengeschlossen. Outdoor Education zählt bei diesen Schulen als zertifiziertes Unterrichtsfach, welches in in den normalen Lehrplan integriert ist. Die ODENZ-Schulen sind in ganz Neuseeland verteilt, sodass auch du sicherlich eine Schule findest, die zu dir passt!

 

Die Unterbringung der Schülerinnen und Schüler erfolgt in Gastfamilien, die von unseren Partnerschulen sorgfältig ausgesucht werden. Bei der Auswahl dieser Gastfamilie wird größter Wert auf eine möglichst nahe Orientierung am Persönlichkeitsprofil der Schüler gelegt. Zudem besteht  während des gesamten Aufenthalts rund um die Uhr eine Betreuung durch erfahrene Mitarbeiter („Homestay Coordinators“). Neuseeländische Familien sind für ihre offene und freundliche Art bekannt. 

Die Teilnehmer werden herzlich in die Familien eingeführt und nehmen am alltäglichen Familienleben teil. Von den Gästen erwartet man, dass sie sich auf diese neue Lebenssituation einlassen und sich aktiv um eine Integration bemühen. Wie überall auf der Welt sind auch die Menschen in den Gastfamilien individuelle Persönlichkeiten mit ihren Stärken und Schwächen.

Die "ideale" Gastfamilie empfindet jeder Schüler anders und ist daher nicht von vornherein bestimmbar. Egal wie sich das Profil der zugeteilten Gastfamilie zu Beginn liest, erst vor Ort kann der Schüler wirklich herausfinden ob die "Chemie" zwischen ihm und der Familie passt oder nicht. Es kommt nicht selten vor, dass die "Chemie" nicht stimmt. Dies ist aber kein Beinbruch und erst recht kein Grund den Aufenthalt eventuell sogar abzubrechen. Die Homestay Koordinatoren der Schule kennen diese Situationen sehr gut und sind sofort dabei behilflich die Probleme zu lösen oder gar einen Gastfamiliewechsel zu organisieren. Rund 10-15% unserer Schüler wechseln im Laufe des Aufenthaltes aus den verschiedensten Gründen die Gastfamilie, aber noch keiner hat seinen Aufenthalt aus einem dieser Gründe vorzeitig beendet!