Lia in Kalifornien

Mädchen vor den Hollywood Hills
Lia in Kalifornien
| USA

Ich heiße Lia und verbringe mein Auslandsjahr in dem schönen Morgan Hill, Kalifornien in USA. Ich bin nun schon seit ungefähr 4 Monaten in den USA und die Zeit verging wie im Flug, ich will garnicht daran denken wie es ist wenn ich nach hause muss. In den 4 Monaten in denen ich hier war hab ich bereits so viel erlebt und so viele Dinge gemacht die ich mich davor nicht mal erträumen hätte können.

Anfang August hat mein Abenteuer begonnen und ich habe Deutschland verlassen und bin für 5 Tage nach New York gegangen. Und dann ging es zu meiner Gastfamilie.

Ich habe mich so auf diesen Moment gefreut meine Gastfamilie zu sehen und war frustriert als ich dann am Flughafen ankam und niemand auf mich gewartet hat. Es hat mit der Gastfamilie nicht funktioniert also hab ich mich schlussendlich entschieden zu wechseln. Was die beste Entscheidung war, denn ich liebe meine Gastfamilie. Die sind alle super liebevoll und lustig, und es fühlt sich mittlerweile an wie eine zweite Familie. In der zwischenzeit hatte ich bereits meinen 1. Schultag und es war nicht so schlimm wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich kannte all die anderen Austauschschüler und habe die erste Woche mit ihnen meine Lunch und Brunch Pausen verbracht. In der ersten Woche habe ich dann aber auch meine ersten Freunde gefunden mit denen ich seit dem während Lunch und Brunch sitze. Ich habe in der Schule während der “Fall Season” Field Hockey gespielt und jetzt in der “Winter Season” spiele ich Basketball. Es macht mir so viel Spaß einen Sport zu spielen und man lernt neue Leute kenn, und es lenkt vor allem von allen anderen ab.

Diesen Monat war Halloween oder eher Ende letzten Monat, ich hatte an Halloween Basketball practice und Schule. Nachdem bin ich zu dem Haus von einer Freundin gegangen und wir haben gemeinsam ein Halloween Film angeschaut und Süßigkeiten ausgegeben. Ich hatte diesen Monat auch mein 1. Thanksgiving, das wir bei Freunden von meinen Eltern gefeiert haben. Es gab ganz viel Essen: Truthahn, Kartoffelpüree, Süßkartoffeln,... und ganz viele Nachspeisen. Mit Thanksgiving hatte ich auch meine 1. amerikanischen Ferien, es war zwar nur 1 Woche aber trotzdem hatte ich sehr viel Spaß, denn meine Gastfamilie und ich sind ins Disneyland gegangen. Das war das erste mal, dass ich im Disneyland war und ich hatte sehr viel Spaß. Meine Freunde und auch meine Lehrer haben mir tipps gegeben welche Fahrgeschäfte ich fahren sollte, und welches Essen ich probieren soll, was sehr nett von ihnen war. Ich hatte sehr viel Spaß und es waren sehr schöne 3 Tage im Disneyland. Anschließend haben wir auf dem Weg nach hause einen Stop bei dem Walk of Fame gemacht und bei dem Hollywood sign.

Was ich euch auf jeden Fall mitgeben will ist das ihr auf alle Mensch offen zugeht und nett  zu allen seit. Und neue Dinge ausprobiert die ihr davor noch nie probiert habt. Und die Zeit genießt.