Feedbacks von Eltern


Hallo Frau Kipp,
herzlichen Dank, daß Sie Adrian betreut und gut an seine Gasteltern übergeben haben.
Er ist sehr zufrieden mit seiner Gastfamilie und seiner Schule.Auch die Musik kommt nicht zu kurz, was mich sehr freut. Sie haben uns wirklich sehr gut beraten.
Ich hoffe, Sie hatten auch eine schöne Zeit in Australien und haben sich schon wieder an unseren fast nicht endenwollenden Winter gewöhnt. Herzliche Grüße und Ihnen alles Gute
Monika G.
Hallo Frau Kipp,
... "Nur" noch 3,5 Monate - dann ist das Jahr schon um!! Für uns alle kaum zu glauben und Kompliment an
Southern Cross für eine tolle Zeit.
Familie N.
Liebes Team von Southern Cross,
Victor ist gestern planmäßig angekommen. Wir bedanken uns für die gute Betreuung vor und während des Aufenthalts. Alle Erwartungen wurden mindestens erfüllt. Victor ist sehr glücklich. Wir wünschen Ihnen ein Frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Familie M.
Sehr geehrte Frau Kipp,
nun ist der fünfmonatige Aufenthalt unserer Tochter Lina in Australien auch schon wieder vorbei. Wir möchten es nicht versäumen, uns ganz herzlich bei Ihnen und ihren Mitarbeitern der Organisation zu bedanken. Wir haben uns jederzeit bei Ihnen gut aufgehoben gefühlt, Sie haben bei Fragen oder Sorgen immer sehr schnell und kompetent reagiert und uns als Eltern ein gutes Gefühl vermittelt, es hatte alles Hand und Fuß. Bitte leiten Sie diesen Dank auch entsprechend weiter, wir können Sie uneingeschränkt weiterempfehlen. Frohes Fest, einen guten Rutsch und herzliche Grüße aus Kiel.
Familie D.
Hallo Frau Kipp,
Celina hat die Zeit in Australien sehr gut gefallen. ich könnte mir gut vorstellen, dass es nicht ihr letzter Aufenthalt dort war. Wenn ich es hätte finanzieren können, wäre sie auch noch länger geblieben.

Insgesamt waren wir mit Ihnen als Organisation sehr zufrieden und werden Sie weiterempfehlen. Bei den Missverständnissen wegen des Visas und den daraus resultierenden Problemen hätte ich mir jedoch mehr Unterstützung gewünscht. Da ich habe ich mich sehr allein gelassen gefühlt. Wir hatten noch bis Mitte Januar Probleme damit.
Die Schule kann jedoch wärmstens weiter empfohlen werden. Gerade wenn jemand ein großes Interesse an Musik, Tanz und Schauspiel hat. Es gibt nur wenig deutsche Schüler und für diese wird keine "Extrawurst" gebraten. Das hat Celina gut gefallen und von einigen Schulen anders gehört.
Auch die TOuren mit Petra Tours können weiter empfohlen werden. Celina hat die Kangaroo Island, die Outback-Tour und das Delphinschwimmen mit ihr gemacht. Es war jedes Mal gut organisiert und von hier aus auch problemlos buchbar.
Wenn Sie mal eine "berichtende Mutter" im Hamburger Raum benötigen, wenden Sie sich gern an mich (z.B. auf einer Info-Messe oder einem Info-Tag). Auch Celina wäre gerne bereit, von ihrer Zeit zu berichten.
Mit freundlichem Gruß
Ilona A.
Sehr geehrte Damen,
auch von mir, als Kevins Mutter, ein kurzes Feedback zu Kevins Halbjahres Aufenthalt in Neuseeland.
Mit der Familie, Jeff und Lorraine hat Kevin einen Volltreffer gelandet. Auch ich habe Lorraine und die jüngere Tochter Nicole kennengelernt. Auch heute haben wir noch einen netten E-Mail Kontakt und hoffen, dass es nächstes Jahr mit einem Treffen in Holland (wo die ältere Tochter studiert) klappt. Kevin hat sich in der Familie sehr wohl gefühlt und er wurde total ins Familienleben integriert. Vor allem Jeff hat sich sehr viel Zeit für Kevin genommen, solange es seine Arbeit zu ließ. Vom Kochen bis zum Shopping, Kino und Bastelarbeiten, Ausflüge und vieles mehr – wirklich rührend. Auch für Kevins Besucher hatte man immer ein offenes Haus und einen Schlafplatz. Diese Familie ist vorbehaltslos zu empfehlen.

Das College liegt direkt gegenüber des Hauses, also keine Anfahrtswege oder Verkehrsprobleme, absolut top. Das College selbst ist auch in Ordnung, die Lehrer ausnahmslos nett und hilfsbereit, die Mensa ausgezeichnet. Was allerdings überhaupt nicht stimmt sind die, laut Schule angebotenen Sportarten. Davon waren nicht einmal 30% wählbar. Entweder fingen die Kurse erst später an, weil im Sommer nicht trainiert wird oder es überschnitt sich mit den anderen Stunden oder es war so früh am Morgen noch vor der Schule nicht optimal. Das sollte auf jeden Fall anders ausgeschrieben werden, der Wahrheit entsprechend. Trotz dieser, aus sportlicher Sicht gesehen, großen Enttäuschung hat sich Kevin an der Schule wohl gefühlt und auch ein sehr gutes Zeugnis erhalten, aufwendig gearbeitet mit vielen persönlichen Kommentaren, wirklich sehr aufschlussreich. Auch die Betreuung der internationalen Schüler ist an dieser Schule prima gelaufen. Kevin hat sehr viele Freunde gefunden.

Mit Ihrer Organisation sind wir sehr zufrieden gewesen und haben Sie schon oft weiterempfohlen. Sehr positiv fanden wir auch die Zusammenarbeit mit „Boomerang Reisen“, die sich sehr viel Mühe mit unserer Reise nach Neuseeland gegeben haben. Perfekt nach unseren Wünschen ausgearbeitet, stets freundlich und zuvorkommend – einfach nur zu empfehlen. Wir haben unvergessliche, erlebnisreiche 3 Wochen in Neuseeland zugebracht und sind mit dem Wohnmobil 4070 km über Nord- und Südinsel gefahren, um so viel wie möglich von diesem Land zu sehen.

Zusammenfassend kann man nur sagen alles war perfekt und wir werden nicht das letzte Mal in Neuseeland gewesen sein.
Vielen Dank nochmals für Ihre Bemühungen über all die Zeit.
Mit freundlichen Grüßen
Ulrike L.
Sehr geehrte Frau Kipp,
nun ist die Zeit in Australien für meine Tochter vorbei und sie ist sicher zu Hause angekommen...
Sie hatte eine wunderschöne Zeit dort. Wir hatten hier auch ein gutes Gefühl, weil alles wunderbar Organisiert.
Ich/Wir wollen uns bei Ihrer Organisation bedanken für die tolle Plaunung und Durchführung der Reise für unsere Tochter. Wir waren mit allen zufrieden.. machen Sie so weiter... Sie machen alles richtig!!!!
Wir wünschen Ihnen und der Organisation alles Gute.
Mit freundlichen Grüßen
Aysel Y.
Liebes Southern Cross-Team,
vielen Dank für die nette Zusammenarbeit und hilfreiche Betreuung vor und während Janniks Aufenthalts in NZ sowie danach an alle beteiligten Kolleginnen und Kollegen: Frau Schoeps, Herr Kimmerle, Frau Kipp, Herr Maresch, Frau Noack!!!
Sie alle hatten immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen und haben diese unterstützt sowie zeitnah gehandelt, wenn es uns wichtig war! Jannik hätte sich vorstellen können noch ein ½ Jahr in Auckland zu bleiben, das sagt doch viel!!!
Die intensiven, vielfältigen Erfahrungen während seines Aufenthaltes in NZ haben ihn in vielerlei Hinsicht gestärkt und ihm hat das Zusammenleben in seiner netten Gastfamilie viel Freude bereitet. Dieses ist in seinen Berichten und Erzählungen immer wieder spürbar.
Andererseits ist er jetzt gut dabei, sich hier wieder einzuleben. Er ist gerade wieder mit Freunden unterwegs und genießt den Sommer hier.

Liebe Grüße aus Bremen nach Bremen und Stuttgart, auch von Jannik,
Gisela und Fritz D.
Hallo Frau Schoeps,
Sie baten ja um Rückmeldung, wie’s läuft. Es läuft ganz prima! Die Gastfamilie kümmert sich, erlaubt genug, Internet ist da, das Essen schmeckt, er hat ein Fahrrad zur Verfügung und die Tram in der Nähe. Die Gastgeschwister sind halt älter, gehen auf eine andere Schule bzw. Uni, und der etwa gleichaltrige Bruder (geht zu einer anderen Schule) hat wohl andere Interessen, das macht aber nichts. Das ist C. lieber als kleine Geschwister. Es gibt einen japanischen Gastbruder, der mit ihm zum Elwood College geht. Dort hat C. noch einen Jungen aus Hamburg getroffen, der mit einer anderen Organisation dort ist. Die zwei waren schon zusammen beim Fußballspiel. Wenn sie mit anderen Internationals zusammen sind, reden sie Englisch.
Der Stundenplan ist zusammengestellt, wobei die Inhalte sowohl in IT als auch in Mathe zu einfach sind. Excel kann C. schon und quadratische Gleichungen auch. Also hat er Mathe gegen Media, das gleichzeitig liegt, getauscht. Dort geht es dann auch um Fotografie, was er ja machen wollte. In IT bleibt er nun trotzdem, dann hat er Zeit für sein eigenes Programmier-Projekt. Vielleicht kann er auch anderen im Unterricht helfen und so Kontakte knüpfen.
Englisch macht er im normalen Englischunterricht, den Unterricht Englisch als Fremdsprache macht er nicht, er fehlt ihm auch nicht. Seine Hausaufgaben macht er schon auf Englisch das finde ich toll!
Japanisch gibt’s in Jahrgang 7, das möchte C. dann nicht machen, da ihm der Altersunterschied zu den anderen Schülern zu groß ist. C. profitiert sehr von seinem Aufenthalt in down under! Im August fliegen wir für 4 Wochen nach Australien, bleiben ein Wochenende in Melbourne mit C. und reisen dann weiter.
Also: Unser Sohn ist mit seiner Wahl sehr zufrieden und wir Eltern auch.
Liebe Grüße
Familie F.
Liebe Frau Kipp - liebe Frau Joslowski,
wir wollten uns nochmal herzlich für Ihren Einsatz bedanken. Laura geht es nun wirklich super gut und sie fühlt sich in der neuen Familie besonders wohl. Wir sind so froh, dass es so schnell umgesetzt wurde.
Vielen Dank und liebe Grüße aus dem sonnigen und frostigen Hamburg.
Sabine G.
Liebes SouthernCross Team,
Lea geht es sehr gut, zumindest macht das den Eindruck beim skypen und per mail. Sie hat es schon schwer, dass sie am Strand ausreiten muß und mit den Pferden unterwegs sein. Dann hatte die Gruppe auch eine schöne Zeit in Auckland und ihren Spaß dort. Und dank facebook haben sie in Neuseeland Kontakt. Ich glaube es passt alles super und mit der Gastmutter versteht sie sich auch sehr gut - Pferdeseele.
Ich bin mal gespannt, was sie so im Laufe der Zeit berichten werden.
Liebe Grüße Susanne U.
Liebe Frau Schoeps,

Ihnen und Ihrer Familie wünschen wir eine stimmige Weihnachtszeit und ein glückliches,
erfolgreiches Neues Jahr.

Neuseeland war für Pia eine aufregende, schöne Zeit und eine ganz großartige Erfahrung. Wir möchten uns herzlich für Ihre hervorragende Betreuung und Unterstützung während der Vorbereitungs- und auch Neuseelandzeit von Pia bedanken. Wir haben uns "alle" bei Southern cross gut aufgehoben gefühlt und haben Ihre Organisation zwischenzeitlich auch bereits mehrfach weiterempfohlen.

Liebe Weihnachtsgrüße und Neujahrsgrüße auch an Herrn Maresch, Herrn Kimmerle, Frau Claudia Klipp und Frau Marie Kipp sowie Frau Bischoff,

Ihre Familie D.
Liebes Southern-Cross Team,
das halbe Jahr Neuseeland ist vorbei und unser Sohn Sven ist nun seit 6 Wochen zu Hause und hat sich wieder eingelebt.
Das fiel ihm anscheinend schwerer als das Einleben in Neuseeland. Er kam mit so vielen positiven Eindrücken und Erlebnissen zurück, eigentlich wollte er erst einmal da bleiben. Es gibt absolut nichts negatives zu berichten. Die Schule in Motueka, seine zwei Gastfamilien (die erste zog aus beruflichen Gründen weg), seine neuen Freunde, die Reisen auf der Nord- und Südinsel, die Outdooraktivitäten, die Hin- und Rückreise, der einwöchige Aufenthalt in Auckland zu Beginn, alles bestens. Die Gastfreundschaft der Neuseeländer muss einfach unvergleichlich sein und die Naturschönheiten des Landes ebenso. Wir werden definitiv nächstes Jahr Urlaub alle zusammen in Neuseeland machen.

Wir können nur allen Eltern und Schülern, die noch zögern, einen Highschoolbesuch in Neuseeland zu machen, empfehlen, fahrt hin. Diese Zeit ist durch nichts zu ersetzen.

Vielen Dank an das Southern Cross Team. Wir haben einige Anbieter in der Auswahl gehabt und uns zum Glück für Euch entschieden. Die große Erfahrung und Kompetenz verbunden mit immer freundlichen Mitarbeitern merkt man an allen Stellen, beim Bewerbungssgespräch, was anders abläuft als bei anderen, beim Einführungsseminar, bei jeglicher Art von Organisation und Betreuung vor, während und auch nach der Reise. Klare Empfehlung, weiter so!
Mit freundlichen Grüßen
Familie R.
Liebe Frau Kipp,
Wir wollten uns nochmals herzlich bedanken für ihren Tipp zum Besuch der ASMS in Adelaide. Henri hat es sehr gut gefallen! Er war ganz begeistert, hat viel gemacht und viel gelernt. Es war eine tolle Erfahrung für ihn, diese Schule zu erleben.
Gestern traf ich Henris Physik-Lehrer, der berichtete, daß Henri seit seiner Rückkehr neuen Schwung
in den Unterricht bringt.
Die Outback-Tour war wohl auch ein starkes Erlebnis und das Windsurfen am Strand von Adelaide hat natürlich alles Ostsee-Surfen in den Schatten gestellt. Also alles in allem ein gelungenes halbes Jahr. Wir bedanken uns nochmal für die gute Betreuung von Anfang bis Ende.
Herzliche Grüße
Susanne B.
Hallo Frau Schoeps,

nun ist unser Sohn Onno seit fast drei Wochen wieder zuhause. Nach zwölf Monaten Brisbane wollte er zuletzt doch gerne wieder in die Heimat. Sein Austauschjahr hat ihm sehr gut gefallen und er berichtet viel über seine Erlebnisse und Erfahrungen in Australien.

Onno hat viele persönliche Freundschaften geschlossen und hält über Facebook und anderen sozialen Netzwerken Kontakte zu seiner Gastfamilie und zu seinen Freundinnen und Freunden in Brisbane. Die Schule (Kelvin Grove State College) war sehr anspruchsvoll und forderte Einiges von ihm, aber er ist daran sicherlich gewachsen. Sein Englisch hat sich naturgemäß enorm verbessert, obwohl er schon in Deutschland im bilingualen Unterricht ein guter Schüler war. Nun ist er fast ein Nativ-Speaker mit einem kleinem deutschem oder vielleicht auch australischem Akzent.

Im August möchte Onno einen australischen Freund in Lausanne besuchen und für nächstes Jahr plant er schon einen Besuch zur Schulabschlussfeier seiner Freunde in Brisbane.

Wir möchten Ihnen für Ihre Unterstützung und ihre Ratschläge sehr danken. „Southern Cross“ können und wollen wir weiterempfehlen. Für uns und für unseren Sohn war die Organisation des Austauschjahres in Australien perfekt und professionell geplant und durchgeführt. Viele Grüße und Dank auch an Frau Kipp in der Zentrale von „Southern Cross“.


Mit besten Grüßen

Antje A. u Hans-Jürgen S.
Bremerhaven, Juli 2014
Sehr geehrter Herr Kimmerle,
ich war am Samstag in Stuttgart auf dem Vorbereitungsseminar dabei.
Es war super organisiert. Die Inhalte waren sehr gut gewählt und es blieben keine Fragen offen. Auch Ihre Mitarbeiter machen alle einen sehr kompetenten Eindruck. Ich hab mich richtig gefreut mich für Ihre Organisation entschieden zu haben. Mein Mann und meine Tochter waren auch total begeistert. Bitte geben Sie dies weiter.
Mit freundlichen Grüßen
Ilonka V.
Hallo Frau Kipp,
herzlichen Dank für Ihre netten Grüße und vor allem für Ihren Einsatz. Wir bedanken uns nochmals recht herzlich bei Ihnen und Ihren Kolleginnen und Kollegen für Ihre Unterstützung. Dies zeichnet Sie und southern cross aus. Wir werden sie weiter empfehlen. Wenn wir mal etwas für sie tun können, so lassen Sie es uns wissen.
Mit freundlichen Grüßen
Herr S. im Namen der ganzen Famile
Liebe Frau Schoeps,

vielen Dank nochmals für Ihre Mühe und Geduld. Es hat zum Ende der letzten Woche noch rechtzeitig vor Carolins Schulexkursion mit der Vermittlung der Gastfamilie geklappt und Carolin ist total glücklich! Es erweckt den Eindruck, dass sich jemand/alle (Ministerium, Schule, Southern Cross?!) große Mühe gegeben hat/haben, die Wünsche, die Carolin auf dem Fragebogen geäußert hat zu erfüllen.
Die Gastmutter ist bei den örtlichen Surf-Life-Savern am Newport Beach ehrenamtlich aktiv und hat im letzten Jahr mit einer Schweizer Gastschülerin ein australisches Rettungsabzeichen gemacht. Die beiden haben schon 2 nette und lange Mails ausgetauscht und Carolin wurde mitgeteilt, welche (schwimmrelevanten) Dinge sie unbedingt mitbringen soll....Zudem gibt es 3 Gastgeschwister (9,14 und 17) in der Familie, was ebenfalls mit großer Freude begrüßt wurde. Die Familie wohnt in Fußgängerentfernung zum Newport Beach und scheint genauso wasserbegeistert zu sein wie Carolin. Auch zur Schule sind es nur 20 min. in Kombination mit Fußweg und Bus. Alles hört sich richtig prima an und hat die nervöse Anspannung bei Carolin hin zu freudiger Erwartung gewandelt.

Herzlichen Dank für die tolle Vermittlung und bis spätestens am Hamburger Flughafen.

Ihre

Marion B.
Hallo Frau Schoeps,

Yasmina und ich wollten uns noch bei Ihnen bedanken!!! Es hat uns sehr geholfen mit Ihnen zu telefonieren, der sehr sehr nette Brief und die vielen tollen Fotos die Sie uns zugeschickt haben.

Wir haben jetzt seit etwa einer Woche auch eine Gastfamilie. Es ist eine Familie mit vier Kindern, einem Hund, zwei Mäusen und einem Swimmingpool. Der Vater hat als Hobby Yet-Ski fahren, deshalb halten sie sich oft am Strand auf.

Die Unterlagen die wir bekommen haben hören sich toll an, Yasmina ist glücklich und ich auch. Zu einer der Töchter hat Yasmina über Facebook Kontakt und sie schreiben sich jeden Tag.

Wir fiebern jetzt dem Abflug entgegen.

Liebe Grüße

Claudia L.
Liebe Frau Schöps,

wir wollten uns nochmal melden und uns ganz herzlich bedanken, dass alles so super geklappt hat.

Schon das erste Gespräch mit Ihnen bei uns zu Hause, hat uns das Gefühl vermittelt, dass wir bei Ihrer Organisation gut aufgehoben sind. Sie haben sich sehr viel Zeit genommen! Auch standen Sie uns sofort bei Fragen jeglicher Art immer zur Seite und haben sehr schnell reagiert. So hatten wir und unsere Tochter immer das Gefühl, bei Problemen nicht alleine zu sein. Lisa fand es auch bereichernd, zwei Gastfamilien kennenzulernen. Jede hatte ihre eigenen Vorzüge. In der zweiten Gastfamilie hatte sie eine gleichaltrige japanische Gastschwester, was sie ganz toll fand. Mit ihr konnte sie gemeinsam zur Schule gehen und sich austauschen.

In den Termferien reiste Lisa gemeinsam mit einer Freundin über die Nord- und Südinsel Neuseelands. Sie hatten viele tolle Erlebnisse.

Auch hat alles mit dem Flug meines Mannes gut geklappt, der ja den Inlandsflug auch noch einmal über Ihre Organisation umbuchen wollte. Alle haben die Zeit in Neuseeland genossen und Lisa ist sich sicher, dass sie noch einmal nach Neuseeland kommen wird. Manchmal sagt Lisa jetzt, ihr komme es so vor, als wäre alles nur ein Traum gewesen.

Liebe Grüße

Familie W.
Liebe Frau Schoeps,

nun sind wir schon wieder zwei Wochen zu Hause und der Alltag hat uns wieder...
Wir möchten aber auf alle Fälle noch einmal "danke" sagen für die tolle Organisation und Ihre Bemühungen bezüglich Lenas Australien-Aufenthalt!
Sie hat die drei Monate in vollen Zügen genossen (vielleicht bis auf die ersten zwei Wochen in der "vorübergehenden" Gastfamilie;-) und hat uns sehr entspannt und zufrieden in Brisbane vom Flughafen abgeholt. Während unserer drei Tage Gold Coast haben wir auch mehrmals etwas mit der Familie unternommen - wir hatten das Gefühl, als wenn wir uns schon ewig kennen , super nett und unkompliziert. Insofern fiel Lena der Abschied auch sehr schwer, aber die Urlaubswochen danach waren auch sehr schön; wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal in Australien!
Auch wenn es nur ein Schulterm war - Lena ist hochzufrieden damit und hat ein gutes Gefühl für die Sprache entwickelt. Und auch wenn es manchmal mit der Schulkoordinatorin nicht ganz einfach war, Lena ist nach wie vor überzeugt davon, dass es genau die richtige Entscheidung war, Keebra auszuwählen, da außer ihr nur ein weiterer Deutscher an der Schule war und sie somit die ganze Zeit nur Englisch geredet hat. Außerdem nur zehn Bus-Minuten nach Surfers und an den Strand - das ist etwas, was sie hier definitiv vermisst...
Alles in allem also sehr gelungen und wir freuen uns nach wie vor, Southern Cross ausgesucht zu haben, da die Betreuung wirklich toll war! (Freunde, die andere Anbieter ausgewählt hatten, konnten leider nicht so viel Gutes berichten.)
Insofern auch danke an Frau Kipp und Herrn Maresch,

viele Grüße aus Hamburg
Kirstin H.
Hallo Frau Kipp,

das 1/4 Jahr von unserer Tochter Lara in Motueka ist schon vorbei. Sie ist am Freitag wieder bei uns zu Hause angekommen.
Wir wollten uns bei Ihnen für die Betreuung vor und auch während des Aufenthalts bedanken.
Insbesondere bei Ihnen Herr Maresch und Ihrer Mitarbeiterin in Neuseeland, Marina, für die Unterstüzung bei der Aktion "Hausbrand" zu Beginn des Aufenthalts.
Lara ist sehr begeistert. Sie hat sich in der Familie sehr wohl gefühlt, hat auch einiges gesehen und hatte schnell Kontakt zu Kiwis in der Schule.
Schade war, dass zum Teil die Koordination in der Schule nicht so gut lief. Lara sagte mir, dass zu Beginn die Aussage getroffen wurde, dass die Internationals an den Probeprüfungen zum Ende des Terms nicht teilnehmen müssen. Freitags vor den Arbeiten wurden dann andere Aussagen getroffen.
Aber ansonsten war auch die Schule ok. Insbesondere eine Aktion: Fallschirmspringen mit der Physikgruppe der 12. und 13. Klasse (sie war in der 12. Klasse eingestuft).

Nochmals vielen Dank. Wir werden Sie gerne weiterempfehlen.
Viele Grüße
Familie A.
Ich wollte noch kurz die Rückmeldung geben, dass mir das Treffen außerordentlich gut gefallen hat.
Ich fühle mich inhaltlich umfassendst beraten, weiß genau, was wir noch zu tun haben. Außerdem war ich von den Vorträgen der Mädchen angenehm berührt und fühle mit meiner Tochter noch mehr Vorfreude. Und ich persönlich fand die Informationen über das Land selber spannend und die Leidenschaft Ihres Seniors für das Land ist wirklich deutlich spürbar. Alles war dabei, was ich brauchen konnte. Also Daumen ganz weit nach oben.
Liebe Frau Kipp,
Merle ist gut wieder in Hamburg angekommen. Der Rückflug war anstrengend, aber sie hat es alleine gut gemeistert.
Ich möchte Ihnen und dem ganzen Team danken für die tolle Organisation. Ich hatte immer ein gutes Gefühl und wusste Merle gut betreut. Das ist großartig. Vielen Dank!
Merle hatte eine großartige Gastfamilie, die sie wie ein eigenes Kind aufgenommen haben. Sie hatte eine Zeit voller fantastischer Eindrücke und Erlebnisse. Dafür bin ich sehr dankbar.
Ich wünsche Ihnen und dem ganzen Team schöne Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für 2015 Herzlichst Ihre Britta U.


Lieber Herr Maresch,
Merle ist gut in ihrer Gastfamilie angekommen. Ich möchte Ihnen hier schon einmal danken für die hervorragende Organisation. Alles hat reibungslos geklappt. Das ist großartig. Vielen Dank!
Herzliche Grüße aus Hamburg
Britta U.


Liebe Frau Kipp – liebes SouthernCross Team,

unsere Mädels Jeanne und Anna haben sich super über das Ü-Paket von Ihnen gefreut. – Tolle Idee !!!!

Für uns als Eltern, Familie, Freunde ist dies auf jeden Fall eine tolle Sache um immer ein bisschen „dabei zu sein“.

Vielen Dank Ihnen und dem ganzen Team – wir sind sehr glücklich SouthernCross als Organisation gewählt zu haben. Jeanne hat auch bereits sehr netten Kontakt zu Ihrer Gastfamilie – auch diese wurde vom Homestay-Team der Schule offensichtlich überlegt ausgewählt.

Bisher läuft also alles wirklich klasse!!


Sonnige Grüße aus Stuttgart

Friederike J.
Hallo Frau Kipp,

D A N K E !!!!
Patrick hat heute morgen um 6.40h angerufen und seine Ankunft mitgeteilt. Es hat alles super geklappt. Er wurde überall begleitet, ins Flugzeug, aus dem Flugzeug, ins Flugzeug, aus dem Flugzeug, durch immigration......K L A S S E !!!!! Wenn er nicht geschlafen hat, hat er gegessen und getrunken. Also, toll. Und die erste Gastmutter hat um 4.50 Uhr eine mail geschickt, dass er angekommen sei - da schliefen wir aber noch.

Frau Kipp, ich bin begeistert. Ich möchte auch nach Neuseeland fliegen mit Eurer Organisation, die bis auf den Punkt klappt, trotz der Kürze der Zeit.

Also, wir hören bestimmt voneinander - und SIE SIND SPITZE!!!!!

Ganz liebe Grüße aus Oberursel

Andrea O.
Hallo Frau Anderson,

vielen Dank für Ihre schnelle Benachrichtigung. Wir sind von Ihrer guten Betreuung sehr beeindruckt. Olivias Gastmutter hat sich bereits auch gleich nach ihrer Ankunft per E-Mail gemeldet und auch von Olivia selbst haben wir erfahren, dass es ihr gut geht und ihre Familie sehr nett ist. Wir sind überglücklich!
Macht weiter so!

Liebe Grüße
Familie A.


Hallo Frau Pinault,
nun ist Olivia schon einige Tage aus Australien zurück und das Fernweh in ihre „zweite Heimat“ hat sie schon wieder gepackt, bzw. gar nicht erst losgelassen. Sie hat bereits bereut, nicht ein Jahr gegangen zu sein und vermisst ihre lieben Freunde, die schöne Landschaft, das Klima, die Mentalität der Menschen vor Ort……. Kurz, es war nach ihrer Aussage einfach alles besser als bei uns und sie hat sich in ihrer Familie und an der Schule sehr wohl gefühlt.

Ein großes Lob und vielen herzlichen Dank möchten wir allen Southern Cross Mitarbeitern aussprechen. Es hat einfach alles super geklappt und war von Anfang an gut durchorganisiert. Für Olivia war dieser Aufenthalt eine große Erfahrung, durch die sie sicher ein Stück gewachsen und reifer geworden ist.

Viele liebe Grüße an das ganze Southern Cross Team

Kathrin A.

Sehr geehrte Frau Caudera-Preil sehr geehrter Herr Kimmerle,

heute am frühen Morgen durften wir unseren Sohn gesund und fröhlich nach fünf Monaten in Neuseeland wieder begrüßen.
Ihm geht es ausgezeichnet, und hinter ihm liegt ein ganz besonderer Lebensabschnitt.
Viele Herausforderungen waren zu bestehen, und diese Erfahrungen werden ihm lebenslang sehr nützlich sein.
Einmalige Eindrücke und Erlebnisse führten schon in den ersten Wochen zu der Bemerkung von ihm, wie gut und wichtig es sei zu erkennen, dass Deutschland und die Heimat nur einen überaus kleinen Teil unserer Erde ausmacht.
Sprachlich fühlt er sich nun sicher – mit echter Überzeugung.

Die kommenden Tagen werden wir mit Erzählen verbringen, wann immer es möglich sein wird.

Zahlreiche Menschen haben sich um das Gelingen dieser Unternehmung bemüht, und für den sehr entscheidenden Beitrag Ihrerseits möchten wir uns bei Ihnen und dem Southern Cross Team herzlich bedanken!
Insbesondere der Aufbruch innerhalb weniger Wochen erforderte von Ihnen zusätzlichen Einsatz.
Doch nun kann Tim in der nächsten Woche seine bayerische Schulausbildung im regulären Schuljahr und innerhalb seiner alten Klassengemeinschaft fortsetzen – trotz der doch recht langen Abwesenheit.
Danke!

Mit freundlichen Grüßen
Robert B. und Familie